M280 – für Modellbauer entwickelt

Sie schweißen – wir kümmern uns um die Details.

Bauteile an- und verschweißen, Metall auftragen, Werkstücke vor dem Löten fixieren, Poren verschließen, Nähte herstellen und vieles mehr – kein Problem mit dem M280.

Ideal auch für Schweißungen in unmittelbarer Nähe von hitzeempfindlichen Bereichen.

Das Original Lampert-Feinschweisssystem

  • Überlegene schweißtechnische Eigenschaften
  • Jederzeit reproduzierbare und qualitativ hochwertige
    Schweißergebnisse an allen schweißbaren Materialien
  • Einfache und intuitive Bedienung
  • Exakte Positionierung der Schweißpunkte
  • Sehr geringe, kontrollierbare Wärmeentwicklung
  • Schweißen auch von geringsten Materialstärken
  • Erleichterung und Zeitersparnis
    bei Reparaturen und beim Löten
  • Präzise Schweißungen unter dem Schweißmikroskop
  • Wartungsfreie Technik
  • Niedrige Anschaffungskosten,
    sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Kompakte Größe – findet Platz in jeder Werkstatt
  • Sehr geringe Kosten für Verbrauchsmaterialien
  • Geringer Argon-Verbrauch
Fakten, die für sich sprechen
Intuitiv
  • Die intuitive Bedienung
  • Durch intelligente Voreinstellungen sind nur 2 Bedienschritte nötig: Metallgruppe wählen, Arbeitssituation wählen
    > Schweißen!

 

Ergonomisches Arbeiten
  • Individuelle Einstellung der Arbeitsposition für ermüdungsarmes Arbeiten

 

Handling
  • Das Handling der Komponenten: Durchdachte Details erleichtern die Handhabung.
Hochwertig verarbeitet
  • Hochwertige Verarbeitung in jedem Detail
  • Staubdichtes Gehäuse ohne Lüfter, damit leise und langlebig

Hochwertige Steckverbindungen
  • Professionelle Schraub- und Steckverbindungen sorgen für Langlebigkeit und dauerhafte Sicherheit im täglichen Gebrauch.

Präzisionshandstück
  • Präzisionshandstück für Präzisionsschweißungen
  • Massive Qualität und beste Materialien wie Edelstahl und Teflon sind Voraussetzung für Präzision in der Fertigung und Zuverlässigkeit in der Anwendung.

Praktisch und schnell
  • Praktisch und schnell: Steckdüse und Spannmutter für schnelles werkzeugloses Wechseln von Elektroden

 

Spezialelektroden
  • Für jede Anwendung die richtige Elektrode – erhältlich in verschiedenen Durchmessern und Ausführungen

Technische Daten M280
Stromstärke (WIG) min./max9 – 400 A
Impulsdauer (WIG) min./max.3 – 10 ms
max. Ladezeit0,8 s
Anzahl Metallprogramme3
Hochfrequenz-Schweißungen+
automatische Gasvorströmzeit+
Gasverbrauchca. 2 l/min
Schutzgas

Argon > 99,9 %
z.B. Argon 4.6

Leistungsaufnahme beim Schweißen400 VA
Gewicht6,5 kg
Technische Daten Augenschutzsystem
Aktiv gesteuertes LCD-Augenschutzsystem+
Zertifizierte Sicherheit nach DIN CERTCO+
Hellstufe des LCDDIN 3
Dunkelstufe des LCDDIN 11
Schaltzeit< 50 ms
UV-Schutz> UV11
IR-Schutz> IR11
In zwei Schritten zur richtigen Geräte-Einstellung

M280 macht Schweißen einfach

Das Bedienkonzept des M280 gewährleistet eine einfache und intuitive Geräteeinstellung.
Lampert_Werktechnik_Modellbau_M280_Bedienung1

1. Metallgruppe wählen

Lampert_Werktechnik_Modellbau_M280_Bedienung2

2. Schweißsituation wählen

-> Schweißen

Lampert_Werktechnik_Modellbau_M280_Bedienung3

Feinjustieren der Einstellungen:

Leistung und Schweißzeit können schnell dem individuellen Bedarf angepasst werden.

Anwendungsbeispiele

Hier sehen Sie einige Anwendungen, die mit dem M280 möglich sind.

Es gibt Voreinstellungen für Stahl/Edelstahl und für bestimmte hochleitfähige Legierungen. Bauteile können leicht gefügt und Original-Schweißnähte nachgebildet werden.

Z.B. kann an bestimmten, generell schweißbaren Aluminium-Legierungen mittels Hochfrequenz-Überlagerung der Schweißimpulse Schweißdraht aufgetragen werden.

Hierzu haben wir natürlich auch die passenden Schweißdrähte für Sie parat. Im Sortiment haben wir verschiedene Edelstahl-Drähte sowie Aluminium- und Titandrähte, die im Modellbau Anwendung finden.


Beispielvideos
Video abspielen
Video abspielen
Anwendungsvideo "Scheibenegge & Co"

Anwendungsvideo "Baggerschaufel"

Projekt "Bobcat"

Demonstrationsbeispiel von Helmut Messner, Modellbauer

Automatikbetrieb oder Fußtaster
Schwierige Werkstückkonstruktionen können eine noch kontrolliertere Schweißsteuerung erforderlich machen.
  • Mittels Drücken des Fußtasters für 3 Sekunden wird der Fußtaster aktiviert. Die Automatikfunktion des M280 ist dann deaktiviert.
  • Das weiße Symbol im Display signalisiert den aktivierten Fußtasterbetrieb.
  • Die Schweißung wird nun durch Drücken des Fußtasters ausgelöst.
Wählen Sie Ihre Grundeinstellungen
Einstellmenü nur einen Tastendruck entfernt
Gasdurchfluss
  • Zur Einstellung des Gasdurchflusses kann das Gasventil geöffnet werden.
  • Zur Kontrolle des Augenschutzes kann dieser intervallartig aktiviert werden.

Signalton
  • Der Signalton, der den Start des Schweißvorgangs ankündigt, kann hier aktiviert oder deaktiviert werden.

Sprache
  • Wählen Sie Ihre bevorzugte Sprache (Deutsch oder Englisch).

Lampert_Werktechnik_Modellbau_M280_frontal

In der Modellbauwerkstatt zuhause

Sinnvolle Konstruktion für Langlebigkeit oder Dauerbetrieb:
  • Passiv gekühlt

    Der M280 kommt ohne Lüfter und ohne Lüftungsschlitze aus. Die passive Kühlung erzeugt keine störenden Geräusche und ist sehr energieeffizient.

  • Staubdichtes Gehäuse

    Der M280 zeichnet sich durch ein geschlossenes, dichtes Gehäuse aus. So gelangen keine in der Werkstatt entstehenden Metall- oder Polierstäube ins Gerät. Beschädigungen oder Gerätefehler durch sonst unvermeidbare Ablagerungen werden vermieden.

Produktvergleich M280 mit Lampert-Industrieschweißgeräten

Lampert bietet für den professionellen Einsatz das Industrie-Schweißgerät Micro Arc Welder an.

Bevor der Micro Arc Welder entwickelt wurde, hat Lampert für  industrielle Anwendungen adaptierte Versionen des bekannten PUK-Schweißgeräts angeboten, u.a. den PUK U5.

Lesen Sie hier den Vergleichstest zwischen dem M280 und dem PUK U5, den ein Kunde unabhängig von Lampert erstellt hat.

Obwohl der PUK U5 eine deutlich geringere Leistungsfähigkeit als der neue Micro Arc Welder hat, ist dieser Vergleich eine gute Indikation und Entscheidungshilfe für typische Anwendungen im Modellbau aus der Sicht eines Anwenders.

Praxistest des M280 in der Fachzeitschrift Truckmodell

In der TRUCKmodell 4/19 wurde ein ausführlicher Praxistest des M280 veröffentlicht – den kompletten Bericht finden Sie hier.

Am Bedienkonzept der Geräte oder am Vorgehen beim Schweißen hat sich in der Zwischenzeit nichts geändert. Wir möchten der Vollständigkeit halber erwähnen, daß die im Beitrag abgebildeten Voreinstellungen für Materialien bei den aktuellen Geräten auf Stahl, HF1 und HF2 geändert wurden (Anleitung S.7/5.2).

Der darin gezeigte Augenschutz ist in der Form nicht mehr erhältlich, und wir empfehlen die Verwendung der Optikeinheit (Art.nr. 100 210, Abb. siehe Seitenanfang) oder eines unserer Schweißmikroskope (siehe auch unsere Preisliste „Augenschutzsysteme“).

Zubehör und Sonderausstattung

Praktische weitere Systemkomponenten wie z.B. diverse Schweißmikroskope oder Schweißdrähte und Zubehör sind nach Ihren individuellen Bedürfnissen erhältlich. Besuchen Sie unsere Seite Zubehör.

M280 Lieferumfang

Das M280-Schweißsystem wird mit folgendem Zubehör ausgeliefert und enthält alle notwendigen Dokumentationen und Anleitungen:

Das M280-Grundgerät mit dem gewählten Augenschutz

Bedienungsanleitung

Notwendige Kontaktklemme, Gasschlauch, Reinigungsbürste und Anschlusskabel

2 Spezialelektroden WLa Ø 0,6 mm, inkl. 1 Diamantschleifscheibe zum Nachschleifen

Downloads
 

Hier finden Sie Zusatzinformationen zu unseren Schweißgeräten zum Download:

 

Qualität und Sicherheit an erster Stelle

Qualität für Ihren Anspruch: Wir legen Wert auf höchste Produktions- und Sicherheitsstandards und garantieren die Zuverlässigkeit unserer Produkte.

lampert_werktechnik_Made_in_Germany-q25hhd9fbtrwegxfrryauyx5i31ysqvnwsgqd05jag

Qualität „Made in Germany“
Lampert-Feinschweißgeräte werden in Deutschland entwickelt und produziert.

lampert_werktechnik_3_Jahre_Garantie-q25hhafwrbo1fn1j88qf5hmrpxfv5nkgwei9x69pt4

Qualität aus Überzeugung
Für unseren M280 gewähren wir 3 Jahre Garantie!

lampert_werktechnik_CE-q25hhbdqy5pbr9062r51pze8bbb8dco78j5reg8bmw

Normgerecht
Jedes Lampert-Schweißsystem wird gemäß der gültigen EN-Normen hergestellt und ist CE-konform.

lampert_werktechnik_ukca

Normgerecht
Zusätzlich zur CE-Konformität entsprechen unsere Schweißgeräte auch den UKCA-Anforderungen für Großbritannien.

lampert_werktechnik_THWS-q25hhe79int6q2w2macxfgom3gxc0fze8x47ua4548

Aktuellste Technik
Unsere langjährige Zusammenarbeit mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften WÜ-SW bürgt für Innovation.

BSFZ_Siegel

Die Bescheinigungsstelle Forschungszulage (BSFZ) vergibt ihr Siegel exklusiv an Unternehmen, die Förderung durch die Forschungszulage beanspruchen dürfen.

Anschrift

Lampert Werktechnik GmbH
Ettlebener Strasse 27
97440 Werneck

Tel.+ 49 (0)9722 94 59 – 0
Fax + 49 (0)9722 94 59 – 100

mail@lampert.info

Haben Sie Fragen?

Schicken Sie uns eine Nachricht