Metalle mit hoher Wärmeleitfähigkeit lassen sich allgemein schlecht schweißen, aber:

Die Wärmeleitfähigkeit von Silber nimmt ab, wenn dessen Temperatur steigt.

Das heißt: Silber lässt sich besser schweißen, wenn dieses warm ist!

  • Mehrmals auf die gleiche Stelle schweißen, dadurch steigt die Temperatur.
  • Eine kontinuierliche Schweißfolge hält das Werkstück warm!
  • Das Werkstück insgesamt kann bis zu 100°C heiß werden, was keine Steine beschädigt, jedoch sehr unangenehm mit den blanken Händen zu halten ist!

Das Werkstück mit Zangen, Polierfingern etc. halten!

Silber hat im Gegensatz zu den meisten anderen Metallen ein dünnflüssigeres Schweißverhalten, deshalb wird es durch den Lichtbogen voran geschoben und nicht in Richtung der Elektrodenbewegung gezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.