Logo Lampert

PUK-Schweißmikroskope

Unser neuestes Schweissmikroskop SM5 – der Allrounder

Art. Nr. 200 220

Nur optimale Sicht bei echter Sicherheit für die Gesundheit des Bedieners führt zu guten Schweißergebnissen.

 


Sicherheit

Im Gegensatz zu einfachen mechanischen Schutzsystemen ist das PUK-Schweißmikroskop mit einem speziell für Lampert entwickelten und zertifizierten LCD-Schweißeraugenschutz ausgestattet. Dieses Augenschutzsystem hat entscheidende Vorteile für Ihre Sicherheit.

Zum einen wird beim Schweißen das Sichtfeld nicht komplett abgedunkelt, was eine geringere Ermüdung der Augen zur Folge hat.

Zum anderen schützt das Lampert-System permanent vor der gefährlichen Strahlung (UV und IR), die beim Schweißen entsteht.

Auch bei einer evtl. Fehlfunktion besteht Sicherheit für die Augen des Schweißers!

 


Ergonomie

Gerade bei regelmäßigem oder längerem Schweißen ist eine gute Ergonomie des Schweißmikroskops sehr wichtig.

Das PUK-Schweißmikroskop kann optimal auf den Bediener eingestellt werden und sorgt durch bequeme Handauflagen zusätzlich für entspanntes und ermüdungsarmes Arbeiten.

Jedes Schweißmikroskop ist für die Befestigung einer optional erhältlichen Kopfstütze vorbereitet, die auch längeres Arbeiten bequem gestaltet.

 

 

 

 


Optische Qualität

Die Optik der PUK-Schweißmikroskope zeichnet sich dort aus, wo es wirklich Sinn macht.

Nach 12 Jahren Entwicklung sind wir immer noch überzeugt, dass es für die Optik eines Schweißmikroskops zwei wesentliche Anforderungen gibt. Eine fixe 10-fach Vergrößerung und ein großes Sichtfeld von 20mm Durchmesser.

Also möglichst wenig mechanische Komponenten bzw. Funktionen, die durch die beim Schweißen entstehenden Erschütterungen beschädigt werden könnten.

Auch hier steht Qualität und Langlebigkeit für uns im Vordergrund.

 

 

 



NEU: LED-Beleuchtung in das Gehäuse des Augenschutzsystems integriert

NEU: Das SM5 wird im Handumdrehen zum Arbeitsmikroskop, durch einfaches Wegschwenken des Handstückhaltearms aus dem Sichtfeld.

Technische Daten Schweißmikroskop

Vergrößerung    
Sichtfeld-Durchmesser    
Arbeitsabstand    
Dioptrien-Anpassung  
Beleuchtung  
Ergonomische Handauflagen
Höhen- und Neigungsverstellung
Gewicht
10 x
20 mm
145 mm
+
LED 3 W / 800 mA
+
+
3,6 kg

 

Technische Daten Augenschutzsystem

Aktiv gesteuertes LCD-Augenschutzsystem
Hellstufe des LCD
Dunkelstufe des LCD
Schaltzeit
UV-Schutz
IR-Schutz
+
DIN 3
DIN 11
< 50 ms
> UV11
> IR11

 

Das Gelenkarm-Schweißmikroskop – unsere vielseitigste Variante

Art. Nr. 200 207 G5

 

Hydraulischer Gelenkarm, in alle Richtungen dreh- und schwenkbar, dadurch besonders ergonomisches Arbeiten

Bietet noch mehr Flexibilität am Arbeitsplatz, z.B. beim Schweißen von sehr großen Objekten. Bessere Raumausnutzung bei begrenztem Platzangebot.

 

 

Einfache Bedienung durch den Fixierdrehknopf.

 

Auch dieses Mikroskop kann jederzeit als Arbeits- oder Betrachtungsmikroskop benutzt werden.

Technische Daten Schweissmikroskop

Vergrößerung    
Sichtfeld-Durchmesser    
Arbeitsabstand    
Reichweite
Dioptrien-Anpassung  
Beleuchtung  
Höhen- u. Neigungsverstellung
Gewicht
10 x
20 mm
145 mm
550 mm
+
LED 3 W / 800 mA
+
5,1 kg

 

Technische Daten Augenschutzsystem

Aktiv gesteuertes LCD-Augenschutzsystem
Hellstufe des LCD
Dunkelstufe des LCD
Schaltzeit
UV-Schutz
IR-Schutz
+
DIN 3
DIN 11
< 50 ms
> UV11
> IR11

 

Das Einstiegsmodell unter den Mikroskopen - das SM03

Art.Nr. 200 203

            

 

 

 

  • Mikroskopoptik mit 10-fach Vergrößerung

 

  • Individuell justierbar

 

  • LED-Beleuchtung im Handstückhaltearm

 

  • Optimale Ausleuchtung des Arbeitsbereichs

                                                     

 

  

Technische Daten Schweißmikroskop

Vergrößerung    
Sichtfeld-Durchmesser    
Arbeitsabstand    
Dioptrien-Anpassung  
Beleuchtung  
Gewicht
10 x
20 mm
145 mm
+
LED 3 W / 800 mA
3,7 kg

 

Technische Daten Augenschutzsystem

Aktiv gesteuertes LCD-Augenschutzsystem
Hellstufe des LCD
Dunkelstufe des LCD
Schaltzeit
UV-Schutz
IR-Schutz
+
DIN 3
DIN 11
< 50 ms
> UV11
> IR11

 

 

 

          

Downloads

 

Hier finden Sie Zusatzinformationen zu unseren Augenschutzsystemen zum Download

Stellenausschreibung

 

Zahntechniker (m/w)

Wir suchen zur Verstärkung eine(n) Zahntechniker(in) als freien Mitarbeiter für gelegentliche Messe- und Schulungseinsätze im In- und Ausland: Gute Grundkenntnisse in Englisch sind dafür unabdingbar, ebenso Reisebereitschaft, auch an Wochenenden. Gerne auch Aus-/Wiedereinsteiger oder Halbtagskräfte, die eine zusätzliche, interessante Herausforderung suchen. Eine Einarbeitung in unsere Produkte und deren Anwendung erfolgt selbstverständlich, d.h. Grundkenntnisse in dentalen Fügetechniken sind sehr willkommen, jedoch nicht Voraussetzung.

 

Interesse? Melden Sie sich gleich bei uns unter:

 

Lampert Werktechnik GmbH • Ettlebener Strasse 27 • 97440 Werneck
oder

bewerbung@lampert.info

Das sagen unsere Kunden:

Gregory J. Lafford

Juwelier/Goldschmied
Ballyfin, Irland

Der PUK erweist sich für mich als unbezahlbar – unabhängig vom verwendeten Metall bzw. der verwendeten Legierung.

 

weiterlesen 

In den letzten 15 Jahren habe ich durchgehend mit den verschiedenen PUK-Modellen gearbeitet, und im Moment kommt ein PUK5 in meiner Werkstatt zum Einsatz. Eine vielseitigere Maschine für ein Juweliergeschäft muß man erst einmal finden, und nur meine eigene Vorstellungskraft setzt die Grenzen für die Einsatzmöglichkeiten des PUK. Egal, ob es sich um Neunanfertigungen oder Reparaturen handelt, um das Fassen von Steinen oder Gravuren, was auch immer, der PUK erweist sich dabei für mich als unbezahlbar – unabhängig vom verwendeten Metall bzw. der verwendeten Legierung.

 

Sie glauben mir nicht? Dann schauen Sie doch einfach mal in meiner Werkstatt vorbei und sehen Sie selbst!

Min-Ling Hsieh

Goldschmiedin
Taipeh, Taiwan

Ich muss sagen, ohne den PUK könnte ich mir meine Arbeit gar nicht mehr vorstellen!

 

 

weiterlesen 

Zum ersten Mal konnte ich im Jahr 2003 mit dem PUK111 an der Staatlichen Zeichenakademie Hanau arbeiten und verliebte mich sofort in das Gerät.

Mit dem PUK lassen sich jederzeit meine Ideen in Metall verwirklichen. Ich kann dabei Metall auch mit anderen Materialien kombinieren, wie z. B. mit Stein, Glas, Keramik oder mit Textilien.

Ich arbeite viel mit dünnen Blechen und Drähten, und daher ist der PUK das ideale Gerät für mich. Ich besaß bisher jedes PUK-Modell ab dem PUK 3s, d. h. auch den PUK 04 und aktuell den PUK 5. Mit jedem neuen Modell erkenne ich einen weiteren Fortschritt bei den Feineinstellungen, und ich kann mit noch größerer Präzision schweißen.

Ich muss sagen, ohne den PUK könnte ich mir meine Arbeit gar nicht mehr vorstellen!

Luca Cristino

Goldschmied
Germagnano, Italien

Ich bin der Überzeugung, dass ein PUK in jede Werkstatt gehört, um die Herstellung von Schmuck sowie Reparaturen schneller erledigen zu können.

weiterlesen 

Ihr könnt mir alles wegnehmen, nur nicht meinen PUK !!!


Ich benutze ihn für alle Arbeiten aus Gold, Silber, Edelstahl, Titan und Platin.
Ich kann ohne Schwierigkeiten an Fassungen arbeiten, ohne dabei vorher die Steine entfernen zu müssen.


Der PUK ist perfekt, um Teile zu fixieren, für verschiedene Mikroreparaturen, und er erlaubt mir, auch an Uhren (Kronen, Wellen, Zahnrädern und Armbändern) zu arbeiten.


Mein Modell ist der PUK 3s professional plus: Seit dem Tag, an dem ich das Gerät gekauft habe, hat es sich bereits in nicht einmal sechs Monaten amortisiert.


Ich bin der Überzeugung, dass ein PUK in jede Werkstatt gehört, um die Herstellung von Schmuck sowie Reparaturen schneller erledigen zu können.

Mark Sansom

Goldschmied
Birmingham, Großbritannien

Ich betrachte den PUK als unverzichtbares Werkzeug bei der Schmuckherstellung und bei Reparaturen und kann mir meine Arbeit ohne dieses Gerät gar nicht mehr vorstellen.

weiterlesen 

Bei Schmuckreparaturen ist es entscheidend, kleine Bereiche mit Metall aufbauen zu können – in den ersten 25 Jahren meiner Goldschmiede-Karriere hatte ich diese Möglichkeit nicht.
Später hörte ich davon, daß es neue Schweißgeräte am Markt gibt. Also kaufte ich mir einen PUK 3s der Firma Lampert und nutze ihn auch noch nach Jahren für die meisten Reparaturen, die ich durchführe.
Das Gerät zahlte sich bereits im ersten Jahr aus, weil es mir so viel Zeit spart.
Der PUK eröffnet ganz neue Möglichkeiten, wie z.B. Armbandreparaturen, ohne die Notwendigkeit, hinterher alles komplett nachzuarbeiten, das Aufbauen von Krappen bei Edelsteinen wie Smaragden, ohne diese vorher entfernen zu müssen, Fixierschweißungen vor dem Löten, das Schließen von Poren und vieles mehr.
In den meisten Fällen ist das Arbeiten mit dem PUK schneller und sauberer als Löten.
Ich betrachte den PUK als unverzichtbares Werkzeug bei der Schmuckherstellung und bei Reparaturen und kann mir meine Arbeit ohne dieses Gerät gar nicht mehr vorstellen.

Lee Molseed

Goldschmied
Kingsbridge/Devon, Großbritannien

Der PUK spart sehr viel Zeit. Das ermöglicht mir, im Alltag noch viel mehr produktivere Arbeiten zu erledigen. Jeder Goldschmied sollte so ein Gerät haben!

weiterlesen 

Ich bin nun seit 10 Jahren Goldschmied und machte eine klassische Ausbildung bei einem Meister im Juwelierviertel von Birmingham.
Mit diesem fantastischen neuen PUK kann ich jetzt auf das Arbeiten mit der offenen Flamme weitestgehend verzichten, und ich benutze meinen PUK für den Großteil meiner Reparaturen.

Das Arbeiten damit ist schneller, sauberer und selbst in der Nähe von empfindlichen Steinen wie z.B. Opalen oder Smaragden sind Reparaturen gefahrlos.
Gleichzeitig spart mir der PUK sehr viel Zeit. Das ermöglicht mir, im Alltag noch viel mehr produktivere Arbeiten zu erledigen.
Jeder Goldschmied sollte so ein Gerät haben!

Gabby Williamson

Zahntechnikerin, Toowoomba (QLD), Australien
www.ToowoombaOrthodontists.com.au

Löten in der Kieferorthopädie gehört bei mir nun der Vergangenheit an, und viele Arbeiten waren in der Form nicht möglich, als ich im Labor nur löten konnte.

weiterlesen 

Löten in der Kieferorthopädie gehört bei mir nun der Vergangenheit an. WIG-Schweißen ist da in jeder Hinsicht überlegen. Es gibt unzählige Anwendungsmöglichkeiten für den PUK D2. Nur eine minimale Vorbereitung ist notwendig und die Verbindungen sind stabiler, gleichzeitig viel feiner.

 

Seitdem ich mit dem PUK D2 arbeite, ist mir nicht eine einzige Apparatur gebrochen. Viele Arbeiten waren in der Form nicht möglich, als ich im Labor nur löten konnte. Wegen der geringen Hitzeentwicklung und der kaum auftretenden Verzüge kann ich auch sehr kleine Attachments an meinen Apparaturen anschweißen. Selbst sehr filigrane Konstruktionen können leicht und mit geringer Vorbereitungszeit geschweißt werden. Besonders zeit- und geldsparend ist die Tatsache, daß kaum eine Nachbearbeitung und Politur erforderlich ist. Das Schweißen unter dem Mikroskop macht das Arbeiten noch präziser.

 

Aber nicht nur der PUK D2 ist klasse, auch der Service und die Mitarbeiter von Lampert waren und sind mir eine große Hilfe. Ich war einige Male in Kontakt mit ihnen, und sie waren immer äußerst hilfsbereit. Da sie möchten, daß ihre Kunden die Maschine genauso gut finden, wie sie selbst, wurden sie nicht müde, in Kontakt mit mir zu bleiben, bis alle meine Fragen geklärt waren.

 

David Fried

Interdisziplinärer Künstler, New York / Düsseldorf
www.atelier-fried.com

Mein PUK hat nicht nur viele Probleme bei der Realisierung von Kunstprojekten, die mir bereits vorschwebten, gelöst, sondern ungeahnte Möglichkeiten für viele weitere Ideen eröffnet!

weiterlesen 

Kennen Sie das, daß manchmal Ihre besten Ideen an die Grenzen des technisch Machbaren stoßen? Als interdisziplinärer Künstler bewegen sich meine Visionen häufig weit jenseits dieser technischen Grenzen. In vielen Fällen muss ich das nötige Werkzeug dazu selbst entwickeln und meine Projekte mit erheblichen Einschränkungen und Improvisationskunst über Jahre hinweg verfolgen. Im Jahr 2013 wollte ich Kunstobjekte aus poliertem Edelstahl schaffen, die nach gewöhnlichem WIG-Schweißen wegen der oft schwer zugänglichen Schweißnähte nur sehr schwer nachzupolieren gewesen wären.

 

Verblüffend anders die PUK-Lösung: Ich war mehr als angenehm überrascht, als ich auf den PUK stieß, und die Gerätedemo in meinem Atelier, die man mir daraufhin anbot, war grandios. Das ist ein Gerät, wie ich es niemals hätte selbst erfinden oder mir auch nur vorstellen können! Und es hat nicht nur viele Probleme bei der Realisierung von Kunstprojekten, die mir bereits vorschwebten, gelöst, sondern gleichzeitig ungeahnte Möglichkeiten für viele weitere Ideen eröffnet.

 

Und nicht zu vergessen: Der PUK wird in Deutschland nach höchsten Standards produziert, und der Kundenservice ist unschlagbar! Die Firma Lampert ist für mich ganz klar ein innovatives Unternehmen, das zwar sehr stark auf Qualität achtet, sich aber auch dessen bewußt ist, dass seine Produkte nicht nur „Problemlöser“ sind, sondern auch ein Schlüssel zur Kreativität seiner Kunden.

Robert Hallett

Goldschmied, Juwelier, Designer
Oakmont, Pennsylvania, USA

Keine Schweißnaht und keine Porosität. Der PUK zahlte sich hier bereits aus.

 

 

weiterlesen 

Ich arbeite mit Edelmetallen bereits seit knapp 50 Jahren und einige meiner Werkzeuge wurden mir von einem Goldschmied weitergegeben, der bereits in den 1920ern damit arbeitete. Der PUK landete also in einer Werkstatt, wo Amboss, Schlichthammer und Zieheisen täglich genutzt werden.

Als der PUK eintraf, hatte ich ein Problem, das es zu lösen galt. Gerade hatte ich einen Ring nach Kundenwunsch fertiggestellt – besetzt mit einem 2,25 Karat-Diamanten in zwei sehr breiten Krappen. Allerdings hatte ich nicht genug Platin über dem Diamanten für einen sicheren Halt aufgebaut. Nach einer ungefähr fünfstündigen Übungszeit mit dem PUK war ich schon in der Lage, 0,75 mm Reinplatin auf den Spitzen der Krappen aufzutragen und es über dem Diamanten zu plätten. Keine Schweißnaht und keine Porosität. Als ob das zusätzliche Platin schon immer da gewesen wäre.

Der PUK zahlte sich hier bereits aus.

Victor Magnes

Goldschmied, Johannesburg, Südafrika
www.thejeweller.co.za

Ich verwende mein PUK-Schweißgerät nicht nur für schwierige Schmuck-Reparaturen, es wird jeden Tag in meiner Werkstatt genutzt.

 

weiterlesen 

Erlebnis mit dem PUK 3-Schweißgerät an der Jewellex Schmuckmesse 2009:

"Ich war auf der Jagd nach einem Werkzeug, welches mir das Leben beim Reparieren von dünnen Ketten und beim Aufbauen von Krappen vereinfachen sollte, ohne dabei zu viel Zeit und Geld zu kosten.

Ich denke, dies zu erreichen ist in den letzten 5 Stunden des letzten Tages der Jewellex Messe etwas schwierig, dennoch wurde wider Erwarten mein Traum erfüllt. Während ich einen der Gänge entlang an einem Schmuck-Ausstellungsraum vorbei ging, sah ich einen Mann etwas Komisches tun, irgendetwas erzeugte funkende Lichtblitze und erregte damit meine Aufmerksamkeit.

Ein Traum begann Wirklichkeit zu werden als ich dort stand und diesem Herren zusah, der durch ein Mikroskop schaute, und etwas tat, was mich umhaute: er schweißte zwei Metallstücke zusammen. Ich begann Fragen zu stellen – Kann man Lötungen ersetzen, ein Armband verschweißen, ohne die Farbsteine auszufassen? Die Antwort war 'ja'. Kann man an einem ausgefassten Ring, auch mit Farbsteinen, neue Krappen anschweißen? Und wieder war die Antwort: 'ja'!  – Ich fragte, ob ich das auch einmal testen darf, also stand er auf und zeigte mir, wie ich das Mikroskop auf meine Augen einstellen konnte, und begann mit dem Schweißen. Ok, am Anfang waren meine Schweißungen etwas unordentlich, aber ich saß dort über eine Stunde und experimentierte, ich klebte förmlich an diesem Stuhl. Ehrlich gesagt, zu diesem Zeitpunkt hatte ich sofort Millionen von Einfällen, wie ich mein PUK 3 einsetzen könnte, und wie es für mich nützlich sein würde, um mein Leben zu vereinfachen und mehr Geld mit weniger Stress zu verdienen.

Es sind jetzt zweieinhalb Jahre vergangen, und ich habe mein PUK-Schweißgerät nicht nur für schwierige Schmuck-Reparaturen verwendet, es wird jeden Tag in meiner Werkstatt genutzt. Ich habe den PUK auch in der Welt der Optiker eingesetzt, dort hilft er beim Reparieren von beschädigten Brillen-Rahmen aller Marken und Metalltypen. Es ist erstaunlich, die meisten Reparaturen sind nicht einmal sichtbar, da es sich um eine Mikroschweißung handelt. Die wahre Magie beim PUK-Schweißen ist aber, dass während des Schweißens so wenig Hitze entsteht, dass man das Schmuckstück in der Hand halten kann, ohne sich zu verbrennen.

Ich kann nur zum Team bei Lampert sagen, hört niemals damit auf, neue Technologien zu entwickeln. Ihr seid toll, ich wüsste nicht, was ich ohne mein PUK-Schweißgerät tun sollte."

Viel Grüße,


Victor Magnes
Goldschmied und Geschäftsführer The Jewellery Connection

Sokratis Gonidis

Zahntechniker
Athen/Griechenland

Der PUK D2 läßt sich mit seinem Touchscreen noch leichter bedienen. Einfach die Schweißparameter wählen und los geht’s.

 

weiterlesen 

Schon der DENTA PUK war eine klasse Maschine. Ich habe mit dem DENTA PUK mehr als 2 Jahre gearbeitet und konnte mir nicht vorstellen, daß es ein noch besseres Gerät gibt. Aber als ich den PUK D2 getestet habe, mußte ich meine Meinung doch ändern. Er läßt sich mit seinem Touchscreen noch leichter bedienen. Einfach die Schweißparameter wählen und los geht’s. Selbst kieferorthopädische Bänder mit einer Stärke von 0,1 mm lassen sich ganz einfach schweißen. Über Löten müssen wir in unserem Labor nicht länger nachdenken...

Workshops News

Sie interessieren sich für die Einsatzmöglichkeiten unserer Feinschweißgeräte? Oder sind Sie auf der Suche nach dem einen oder anderen Tipp zum Arbeiten mit Ihrem PUK? Dann melden Sie sich einfach auf dieser Seite für unsere Workshop-News an.

 

Es handelt sich dabei nicht um einen gewöhnlichen Werbenewsletter. Unsere Absicht ist ausschließlich, unsere Kunden mit kleinen Anregungen oder Beispielen zum richtigen Arbeiten mit dem PUK zu unterstützen, damit sie die Technik möglichst effizient nutzen können.

 

Workshop-Beispiel ansehen

Lampert Werktechnik GmbH
Ettlebener Strasse 27 · 97440 Werneck
Tel. 09722 94 59 - 0 · Fax 09722 94 59 - 100 · mail@lampert.info

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Schließen